Schön, dass Sie da sind. Diese Seiten sind für diejenigen, die ihre jetzige Situation schnell ändern möchten.


Freitag, 13. Mai 2016

Soziale Netzwerke: Vorsicht, Nebenwirkungen!

Egal ob meinVZ, wer-kennt-wen.de, lokalisten.de, Xing, Facebook oder ein ganz anderes Netzwerk - bestimmte Regeln und Hinweise sollten Sie in allen Netzwerken beachten!

das Internet vergisst nichts!

Fotos können lokal gespeichert und anderweitig hochgeladen werden oder mit der direkten Fotoadresse auch außerhalb der Netzwerke angesprochen werden, Informationen können weitergeleitet werden.

Denken Sie auch daran, dass Sie generell nur Fotos hochladen, die Sie selbst gemacht haben. Urheberrechtsverletzungen im Internet können teuer werden. Auch sollten Sie das Einverständnis der auf einem Foto gezeigten Personen eingeholt haben, wenn Sie Bilder von Dritten veröffentlichen.

Achtung, Feind liest mit!

Daten auf Ihrem Profil sind öffentlich, können also von Ihrem Chef, Ihren Kollegen, Ihrem Partner oder Ex-Partner ebenso gelesen werden, wie von den Personen, für die sie vielleicht primär bestimmt waren. Dies ist insbesondere bei heiklen Informationen relevant - private Fotos oder ein geänderter Beziehungsstatus sind vielleicht nicht unbedingt für Ihr berufliches Umfeld gedacht. Denken Sie bei jedem Eintrag und jedem Foto, das Sie hochladen, daran - jeder kann diese Information sehen. Selbst, wenn Sie innerhalb des betreffenden Netzwerkes differenzieren können: Wer die Adresse eines Fotos kennt, kann dieses meist auch aufrufen, ohne Mitglied des entsprechenden Netzwerks zu sein. Sie haben in vielen Netzwerken die Möglichkeit, Ihr Profil nur Mitgliedern Ihrer Kontaktliste anzuzeigen - nutzen Sie diese! Und nehmen Sie in Ihrer Kontaktliste nur tatsächliche Kontakte auf. Denken Sie daran, dass Kontakte in der Regel mehr persönliche Daten von Ihnen sehen, als Nicht-Kontakte.

Karrierekiller soziales Netzwerk?

In einer kürzlich veröffentlichten Studie im Auftrag der Bundesregierung gaben über ein Viertel der befragten Unternehmen an, bei der Auswahl von Bewerbern auf das Internet und auf soziale Netzwerke zurückzugreifen. Ebenfalls ein Viertel gab an, dass bereits Bewerber wegen Informationen aus dem Internet nicht zu einem Vorstellungstermin eingeladen worden seien. Dies macht die Relevanz der Thematik deutlich. Denken Sie hierbei aber nicht nur an Fotos und Texte. So werden zum Beispiel auch Gruppenmitgliedschaften in der Regel auf Ihrer Profilseite angezeigt. Sind Sie also Mitglied der Gruppe "Die Straßenverkehrsordnung behindert meinen Fahrstil!" könnte das insbesondere dann von Nachteil sein, wenn Sie beruflich am Steuer sitzen. Und auch eine Mitgliedschaft in der Gruppe "Schon mal was geklaut, obwohl Ihr das gar nicht braucht!" dürften die wenigsten beruflichen Kontakte als witzig erachten...


Quelle www.cosmiq.de