Schön, dass Sie da sind. Diese Seiten sind für diejenigen, die ihre jetzige Situation schnell ändern möchten.


Montag, 6. Februar 2017

Das zählt beim Einstellungsgespräch


Das Forschungsinstitut CRF hat nachgefragt, worauf es beim Einstellungsgespräch wirklich ankommt. Das überraschende Ergebnis: Die Persönlichkeit zählt mehr als Schulnoten.

Wer zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, der muss sich gut vorbereiten, denn überall lauern Fettnäpfchen: Was ist das richtige Outfit? Was ist mir wichtig in meinem Lebenslauf? Und wie erkläre ich meine schlechten Noten? 

Aber: Das ist eigentlich alles zweitrangig!

Chefs ist vor allem wichtig, dass die Persönlichkeit stimmt. Mit 88 Prozent zählt das am meisten beim Einstellungsgespräch, danach folgt die Kommunikationsfähigkeit mit 73 Prozent. Überraschend: Der Schulabschluss, die Noten und die Dauer des Studiums landen nur auf den hinteren Plätzen.

Lesen Sie hier die Top 10, was Chefs beim Einstellungsgespräch wichtig ist (Mehrfachnennungen waren möglich):

1. Persönlichkeit 88%
2. Kommunikationsfähigkeit 73%
3. Praktische Erfahrung 51%
4. Hochschule 43%
5. Sprachen 27%
6. Auslandserfahrung 16%
7. Kreativität 14%
8. Einsatz außerhalb von Schule/Uni 11%
9. Schul- & Abschlussnoten 10%
10. Studiendauer 3%

Elisabeth Perfahl-Leibfried, Personalchefin von Hugo Boss rät für das Vorstellungsgespräch: „Man muss wissen, dass Unternehmen ein natürliches Interesse haben, den Bewerber als potenziellen Mitarbeiter zu erfassen. Daher ist es wichtig, sich gut vorzubereiten und sich authentisch zu präsentieren. Die Zeit ist einfach zu kurz, um sich gegenseitig etwas vorzumachen.“

Bewerber sollten sich deshalb eine Botschaft überlegen, die sie unbedingt an den Mann oder die Frau
 bringen wollen. 

Quelle: www.bild.de