Schön, dass Sie da sind. Diese Seiten sind für diejenigen, die ihre jetzige Situation schnell ändern möchten.


Mittwoch, 1. März 2017

66 Bewerbungstipps für Arbeitssuchende


  • Betrachten Sie Ihre Jobsuche wie ein Projekt – und managen Sie es auch so.
  • Finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen.
  • Stecken Sie sich klare Berufs- und Karriereziele.
  • Finden Sie Unternehmen, die Ihnen das bieten können.
  • Aber klammern Sie sich nicht sklavisch an einen Plan (auch Umwege führen zum Ziel).
  • Erzählen Sie guten Freunden, der Familie und dem engsten Netzwerk, wonach Sie suchen.
  • Erzählen Sie es in 60 Sekunden (wenn Sie das schaffen, wissen Sie, was Sie wollen).
  • Aktualisieren Sie Ihre Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf, Anschreiben, Mappe.
  • Oder versuchen Sie etwas Originelles.
  • Aber eliminieren Sie jeden Tippfehler!
  • Und verwenden Sie seltener das Wort “Ich“.
  • Gestalten Sie Ihre Unterlagen ein wenig.
  • Und checken Sie Ihre Arbeitszeugnisse.
  • Machen Sie ein neues professionelles Foto von sich.
  • Aber individualisieren Sie Ihre Unterlagen für jedes Unternehmen!
  • Überarbeiten Sie Ihre Online-Profile – vor allem Xing, Linkedin, Twitter, Google+, Blogs.
  • Googeln Sie sich.
  • Lassen Sie durch Freunde checken, wie die Fundstellen auf andere wirken.
  • Versuchen Sie den Eindruck zu optimieren, indem Sie bessere Profile stärken.
  • Betreiben Sie Suchmaschinenoptimierung für Ihr bestes Profil.
  • Schreiben Sie positive Kommentare in einschlägigen Blogs – und verlinken Sie dabei Ihre Online-Profile.
  • Verlinken Sie Ihre Online-Präsenzen untereinander (bequem bei Google+)
  • Nutzen Sie etwa Linkedin auch zur passiven Jobsuche. Oder machen Sie daraus eine Infografik.
  • Besorgen Sie sich eine professionelle E-Mail-Adresse (falls Sie die noch nicht haben).
  • Und integrieren Sie darin eine ebenso professionelle Signatur.
  • Und nutzen Sie die Betreffzeile bei Bewerbungen besser.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über vakante Stellen – wie in unserer Meta-Jobbörse.
  • Beziehen Sie bei Ihrer Jobsuche auch Stellen ein, an die Sie noch nicht gedacht haben.
  • Denken Sie auch an Jobs bei Mittelständlern und Hidden Champions – also weniger bekannte Unternehmen, die in ihrem Fach aber Weltmarktführer sind.
  • Suchen Sie auch auf dem sogenannten versteckten Arbeitsmarkt – insbesondere initiativ.
  • Informieren Sie sich über anstehende Jobmessen – etwa in unserem ganzjährigen Karrierekalender.
  • Durchforsten Sie auch die Karriereseiten (auch auf Facebook) Ihrer Zielunternehmen.
  • Werden Sie aktiv auf Jobboards und in Karriereforen.
  • Kontaktieren Sie Ihre Uni – vor allem deren Alumni-Netzwerke.
  • Engagieren Sie sich in Xing- oder Linkedin-Gruppen und fallen Sie so auf.
  • Dechiffrieren Sie Stellenanzeigen.
  • Bilden Sie sich weiter.
  • Aktualisieren Sie – nachweislich (Zertifikat!) – Ihr Know-how.
  • Lernen Sie gefragte Fertigkeiten.
  • Lernen Sie von Spam-Mails.
  • Kontaktieren Sie alte Kollegen und Weggefährten.
  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk – online und offline.
  • Ziehen Sie auch telefonische Initiativbewerbungen in Erwägung.
  • Bereiten Sie sich darauf vor, dass Sie von Headhuntern angerufen werden – zum Beispiel so.
  • Bereiten Sie sich auf typische Bewerberfragen vor.
  • Versuchen Sie kleine Erfolgs-Geschichten von sich zu erzählen.
  • Erzählen Sie diese zuerst Freunden – und verbessern Sie die Aussagen.
  • Ziehen Sie aber auch klare Grenzen.
  • Besuchen Sie Konferenzen.
  • Bereiten Sie sich entsprechend vor.
  • Verbessern Sie Ihre Körpersprache.
  • Recherchieren Sie, ob Mitarbeiter Ihrer Wunschunternehmen online sind – etwa auf Twitter, Xing, Google+.
  • Nehmen Sie zu den Leuten Kontakt auf – ohne sie zu bedrängen: Erst mal folgen, später retweeten, dann anschreiben.
  • Verzichten Sie auf Einschränkungen im Jobinterview.
  • Aber stellen Sie unbedingt Rückfragen.
  • Versuchen Sie beim Vorstellungsgespräch möglichst den letzten Termin zu bekommen.
  • Noch dazu an einem sonnigen Tag.
  • Geben Sie Ihrem Gegenüber immer einen kräftigen Händedruck. Vor allem Frauen!
  • Männer sollten sowieso forsch auftreten.
  • Erhalten Sie sich die richtige Einstellung.
  • Wagen Sie auch Experimente mit SEM.
  • Und arbeiten Sie mehr mit Schlüsselbegriffen.
  • Oder mit Hashtags auf Twitter.
  • Versuchen Sie die Stellensuche zu automatisieren.
  • Schicken Sie nach der Bewerbung stets ein Dankschreiben.
  • Versuchen Sie den Job innerhalb von sieben Monaten zu bekommen.
  • Schreiben Sie – privat – über Ihre Jobsuche.
  • Investieren Sie täglich mindestens eine halbe Stunde in Ihre Jobsuche.
  • Geben Sie niemals auf!
  • PS: Arbeiten Sie mit dem PS.


Quelle: www.karrierebibel.de von Jochen Mai am 22. August 2012