Schön, dass Sie da sind. Diese Seiten sind für diejenigen, die ihre jetzige Situation schnell ändern möchten.


Mittwoch, 26. Juli 2017

Die Top-10-Tipps zur Online-Bewerbung


Schluss mit teuren Mappen und Papierbergen! Zwei Drittel der Unternehmen in Deutschland bevorzugen mittlerweile Bewerbungen per E-Mail. Das schont den Geldbeutel und ist praktisch. Heute geklickt, morgen im Traumjob?

Ganz so einfach ist es dann leider doch nicht. Eine Online-Bewerbung muss genauso fehlerfrei und sauber sein wie eine schriftliche. Doch wir sind es gewohnt, im Netz schnell zu kommunizieren, etwa per Mail oder Chat. Rechtschreibung ist da oft Nebensache. Das darf sich nicht auf die Bewerbung übertragen.
Die Sprache ist im Netz gewöhnlich lockerer, die E-Mail zur Bewerbung sollte aber trotzdem nicht mit „Hallo“ beginnen, sondern förmlich mit „Sehr geehrte...“ oder „Sehr geehrter...“.
Außerdem bringt die virtuelle Bewerbungsmappe einige Fragen mit sich: Welches Dateiformat? Wie groß darf der Anhang sein?
Die Internet-Jobbörse
 Step Stone hat die Top Ten der Tipps für Online-Bewerbungen zusammengestellt:

1. Rechtschreibung
Achten Sie auf höchste Sorgfalt! Rechtschreibfehler bedeuten immer das Aus – früher in einer postalischen Bewerbung genauso wie heute in einer Online-Bewerbung.
2. E-Mail-Adresse
Nutzen Sie eine seriöse E-Mail-Adresse als Absender! Adressen wie Mausi1983@gmx.de sind in jedem Fall kontraproduktiv. Besser ist: vorname.nachname@gmx.de.
3. Betreff-Zeile
Nennen Sie einen eindeutigen Betreff! In die Betreffzeile Ihrer E-Mail gehören: die ausgeschriebene Position, der Standort und wenn möglich die Kennziffer aus der Stellenanzeige. So kann der Personaler Ihre Bewerbung leichter zuordnen.
4. Anhang
Achten Sie auf die Größe des Anhangs! Der E-Mail-Anhang einer Online-Bewerbung sollte nicht größer als drei MB sein. Verzichten Sie im Zweifel lieber auf ein Arbeitszeugnis und reichen Sie dieses stattdessen bei Bedarf nach.
5. Datei-Format
Verschicken Sie nur eine Datei als Anhang! Speichern Sie alle Bewerbungsbestandteile (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) im PDF-Format in einer Datei. Mehrere Dateien erschweren Personalern die Arbeit.
6. Das Anschreiben
Schreiben Sie das Anschreiben direkt in das E-Mail-Fenster! Hängen Sie es zusätzlich in mit Ihren Anhang. Hintergrund: Personaler bevorzugen - wie erwähnt - nur eine einzige Datei.
7. Das Foto
Verwenden Sie ein professionelles Bewerbungsfoto. Das Online-Medium verführt dazu digitale, Schnappschüsse zu nutzen. Falsch! Ihr Bewerbungsfoto sollte immer bei einem professionellen Fotografen gemacht werden.
8. Individualität
Auf ein individuelles Anschreiben achten! Keine standardisierten Anschreiben nach Copy-Paste-Manier verschicken. Erfahrene Personaler erkennen das sofort.
9. Der richtige Empfänger
Recherchieren Sie immer die persönliche E-Mail-Adresse des zuständigen Personalers. Geht diese nicht aus der Stellenanzeige hervor, rufen Sie im Unternehmen an. E-Mails an Sammeladressen wie info@ oder bewerbung@ kommen oft nicht beim richtigen Ansprechpartner an.
10. Die richtigen Info-Quellen
Informieren Sie sich im Internet über Online-Bewerbungen. Die Bewerbung findet online statt – daher: Auch die Hintergrundinformationen zum Thema finden Sie im Internet.

Quelle www.bild.de